12 von 12 | Mai

Montag, 12. Mai 2014

Heute habe ich leider keine zwölf Bilder geschafft, sondern nur zwei... Teilnehmen möchte ich an Caros Aktion trotzdem wieder, denn sonst vergesse ich es im Juni bestimmt! Eigentlich wäre ich heute in Abu Dhabi - wo ich im Juni wohl gerade bin? Die anderen, echten 12 von 12 gibt's genau hier!



So erwache ich am Morgen, als der Wecker des Liebsten klingelt. Ich schaffe es sogar, noch ein Bild zu machen, bevor er den Wecker ausstellt. So schlafen wir übrigens immer - auch wenn es tatsächlich Menschen gibt die behaupten, gemeinsam unter einer Decke zu liegen sei überhaupt nicht entspannend. Wer kommt auf so eine Idee? Bisher mussten wir noch nie darum kämpfen, denn entweder liegen wir beide auf der Seite (ich darf der kleine Löffel sein ;) ), oder er liegt auf dem Rücken und ich in seinem Arm. Bisher hatte das nur Gutes - wir passen ohne Probleme gemeinsam in ein 90cm-Bett.
Ich stehe auf, als er geht und rufe meinen Arzt an, wo ich sogar ohne Probleme einen Termin für den Vormittag bekomme. Mit klopfendem Herzen sitze ich im Wartezimmer und schildere ihm anschließend alles, was mich momentan physisch und psychisch so beschäftigt. Ein Ergebnis gibt es noch nicht - am Freitag muss ich Blut abgeben, damit alle (noch nicht getesteten) körperlichen Ursachen ausgeschlossen oder aufgespürt werden können.


Nach dem Arztbesuch beschließe ich, ein ausgedehntes und entspannendes Bad (mit dazu passender Entspannungslektüre) zu nehmen. Den Nachmittag verbringe ich sehr ruhig, ich packe neue Hörbücher auf meinen mp3-Player und schaue die Bilder vom gestrigen Spontanausflug durch.
Gleich kommt der Liebste nach Hause, dann gibt es Resteessen vom Wochenende, hoffentlich einen schönen Film und eine riesige Tasse Tee!

Kommentare:

  1. Erstmal hoffe ich, daß es dir bald wieder besser geht. Ich hatte letztes Jahr ein grosses Loch, in welches ich gefallen bin und meine Ärztin hat mich sofort von der Arbeit freigestellt für einen längeren Zeitraum. Bin ja eher so der Durchbeißer und Macher, aber die Zeit hat gut getan. Es war auch weniger körperlich denn Kopfmässig. Von daher - alles Gute! Die schlafposition wäre mir nichts, da mir das immer alles zu warm wird ;) Mein Fenster steht ja auch im Winter bei -10Grad auf. Sei lieb gegrüsst und hab eine feine Restwoche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' vielen Dank für deine lieben Worte! Ich habe auch die Vermutung, dass es sich nicht um etwas körperliches handelt (ich bin wie du ein Durchbeißer ;) ), aber es wäre natürlich der 'einfachste' Weg. Mal schauen, was das Blutbild sagt...
      Bei uns steht das Fenster auch immer offen, irgendwie hat sich die Schlafposition mit der Zeit so ergeben (eigentlich bin ich eine passionierte Bauchschläferin). :)
      Ich wünsch' dir schon einmal ein schönes und sonniges Wochenende!

      Löschen

Vielen Dank für deine Worte, ich freue mich über jeden Kommentar und schalte ihn so schnell wie möglich frei! Meist antworte ich auch darauf. ;)

Proudly designed by Mlekoshi playground